TESTBERICHT – REVIEW
Aufmacher eyetv 410, eyetv 400

Das FRITZ! Mini sieht nicht nur gut aus, es bringt Funktionen, die das Telefon zur echten Kommunikationszentrale mit der Aussenwelt werden lassen. Die WLAN-Anbindung mit WPA(2) ist prima gelöst und die Installation durch den herunterladbaren Assistenten nicht allzu aufwändig. Windows jedoch ist Pflicht, der Mac-Anwender kann sich mit verschiedenen Emulations- und/oder Virtualisierungslösungen helfen.

Installationsfenster

Auch die vorinstallierten Firmwares, sowohl von der FRITZ!box als auch vom FRITZ! Mini werden im Rahmen der Erstinstallation überprüft und gegebenenfalls automatisch aktualisiert.

Erste Einstellungen

Mit AVMs Gini! werden die gewünschten Benutzer für das/die FRITZ! Mini eingerichtet und gewünschte Podcasts, RSS-Feeds, Playlisten (MP3) der FRITZ!box, Telefonbucheintragungen und mehr hinzugefügt. Klingeltöne lassen sich scheinbar noch nicht einrichten.

Mehr Testberichte:

Mac OS X Panther v10.3
DuoConnect FireWire/USB 2.0 PCI Karte
WoodPhones
AVM FRITZ! Mini
AVM FRITZ!Box 7170
USB WLAN Adapter
ShuttlePRO V.2
Hollywood DV-Bridge
X-MeM 20 GB
Elgato eyetv 410
PowerMate
Deskstar 180 GXP
IceCube 800
Iomega MiniMax
Jabra Extreme
Jabra Halo
Jabra Stone
Presentation Remote
Logic3 i-Station
USB 6 in 1 Reader
8 in 1 Kartenleser
ASTAND
USB2.0 FireWire PCI Karte
IceCam
IceKey
iVoice II
Optical MicroMouse
macally PodWave
rfMouse
USB2.0 FireWire Hub
AlchemyTV
MediaBank MT-R
IRTrans
Mifi 2352
OrangeLink FireWire800
PodGear SyncStation
R440 Force Feedback
R440 Force Feedback (SE)
Cyborg 3D USB Gold Joystick
X45 Joystick & Throttle
512 MB Ultra CF Card
IC103 USBPOCKET
Teufel Aureol Real
Twelve South BassJump
Fire-i Digital Camera
Wacom Intuos2 A5
WiFi Finder/Locator
Extensis Portfolio 6
Eye Candy 5: Impact
Xenofex
VPN Tracker
F1 Championship Season 2000
VirusBarrier X6
Route 66 2001-2002
Raboison Messengerbag
Imperia Notebook Case
New Bergamo Notebook-Rucksack
Venezian Notebook-Rucksack
PodCaseArm & PodCaseWaist
Classic Magnetic
SwitchEasy NUDE


Copyright Bilder und Text:
iN-MEDiA Freibeuter e.K.
Publiziert auf:
www.apfelgeruechte.de

Agenturkontakt:
iN-MEDiA Freibeuter e.K.
Rudolf-Breitscheid-Str. 22
40595 Düsseldorf
www.in-media.de

 

AVM FRITZ! Mini
Voice over IP- und Festnetz-Telefon

Google
mehr über
die FRITZ! Mini

Das FRITZ! Mini VoIP-Telefon von AVM ist mehr als nur ein Telefon, es ist eine mobile Informationszentrale mit Entertainment-Faktor. AVM dürfte mit diesem Gerät in eine Nische gestoßen sein, die in dieser Form von noch keinem anderen Anbieter besetzt wurde. Das FRITZ! Mini ist die logische Erweiterung einer FRITZ!box.

News über FRITZ!-Produkte von AVM

Der Lieferumfang

Zum Lieferumfang des FRITZ! Mini gehören das Gerät selbst, eine Ladestation, ein Netzteil, ein Audiokabel (Klinke auf Cinch-Stereo), ein Paar Kopfhörer, ein gedrucktes Handbuch und, über das Internet, die Einrichtungssoftware Gini (Windows!).

Der Anschluss - die Installation

Der hardwareseitige Aufbau des FRITZ! Mini stellte kein Problem dar, die Ladestation wird per mitgeliefertem Netzteil mit Strom versorgt und das Gerät in eingeschaltetem Zustand für etwas über 2,5 Stunden aufgeladen, bis die Batterieanzeige sich nicht mehr bewegt und hiermit den gefüllten Ladezustand signalisiert. Sind die drei im Gerät eingelegten - und austauschbaren! - AAA-Akkus aufgeladen, wird das FRITZ! Mini erst einmal abgeschaltet. Der Installations-Assistent führt durch die weitere Installation und installiert unter Windows XP gegebenenfalls auch das Microsoft .NET Framework 3.0 nach, was die Installation etwas in die Länge zieht, sich jedoch nicht vermeiden lässt.

In der FRITZ!box müssen verschiedene Einstellungen getroffen werden, die den Betrieb eines oder mehrerer FRITZ! Mini erst möglich machen. So müssen folgende Optionen aktiviert werden: a) WLAN, b) WMM (im Bereich WLAN), c) Stick & Surf, d) Verschlüsselung mindestens auf WPA, e) neue Geräte zulassen (WLAN-Beschränkung), f) Einrichtung der Nachtschaltungs-Optionen, hier kann die FRITZ!box in einer bestimmten Zeitspanne das WLAN abschalten, Achtung, dann funktioniert auch das FRITZ! Mini nicht und Ihr Telefon klingelt bei Anrufen in dieser Zeitspanne nicht!

Während der geführten Installation findet auch das Pairing von FRITZ!box und FRITZ! Mini statt. Hierbei wird das FRITZ! Mini in ca. 10 Zentimeter Abstand in Richtung FRITZ!box gehalten, bis das Hauptmenü - Telefon, Musik, Nachrichten... - auf dem Display des FRITZ! Mini erscheint. Tut sich auf dem Display des FRITZ! Mini in eingeschaltetem Zustand nichts - war bei uns der Fall - hilft ein kurzes Ab- und wiederholtes Einschalten. Während dieses Vorgangs prüfen FRITZ!box und FRITZ! Mini, ob die benötigten Firmwares aktuell genug sind und ggf. werden diese automatisch in beiden Geräten aktualisiert - prima gemacht, geklappt hatte es auch ohne Störung.

Tipps:
Laden Sie in jedem Falle unter http://www.fritzmini.de/ die entsprechende Installations- und Einrichtungssoftware Gini! sowie den Assistenten herunter. Beide Anwendungen sind (leider) nur für Windows, funktionieren jedoch bestens in Virtualisierungsumgebungen wie VMware o.ä.

Zur richtigen Nutzung des FRITZ! Mini empfiehlt es sich in jedem Falle, das mitgelieferte Handbuch durchzulesen. Das Handbuch ist sehr übersichtlich in die wesentlichen Leistungsmerkmale des Telefons gegliedert und verschafft einen schnellen Überblick.

Der Simulator für die ersten Schritte

Unter http://www.fritzmini.de/ stellt AVM ebenfalls einen Simulator zur Verfügung, der das FRITZ! Mini in allen Funktionen nachbildet und natürlich auch Gesprächsverbindungen aufbauen kann. So kann der Anwender die Batterie des Geräts schonen und am Simulator unter Realbedingungen üben.

Die Hauptfunktionen gliedern sich in:

- Telefon
- Musik
- Nachrichten
- E-Mail
- Webradio
- Podcasts
- Mehr

Die Inhalte dieser Rubriken werden über die Anwendung Gini! befüllt. Die Musik befindet sich auf einem Speicherstick an der FRITZ!box, welche man selbst dort abgelegt hat, auch das Telfonbuch kann direkt über die Weboberfläche der FRITZ!box verwaltet werden, dies muss nicht über Gini! stattfinden. Allerdings kann unter Gini! auch ein Benutzer spezifisches Telefonbuch angelegt werden und dort der jeweilige Nutzer des FRITZ! Mini umgeschaltet werden.

Der Betrieb des FRITZ! Mini

Insgesamt gefällt das FRITZ! Mini der Redaktion sehr gut. Die Audioqualität des Geräts ist sehr gut und erreicht bei MP3 und Radiostationen HIFI-Qualität, fast. Als Basisstationen dienen die FRITZ!box-Modelle 7141, 7170 und 7270. Was uns nicht gefällt ist die Tatsache, dass es scheinbar noch keine Einrichtungssoftware für den Mac gibt, es besteht jedoch Hoffnung, dass die sehr große Community für AVM-Geräte hier in Zukunft etwas zu bieten hat, denn - wie dem Bericht über die FRITZ!box 7170 auf diesen Seiten zu entnehmen ist - es gibt bereits zahlreiche praktische Mac-Anwendungen für FRITZ!-User.

Das "Telefon" ist eine echte Informationszentrale, das Hören von Podcasts, das Lesen von Nachrichten und gestreamte Musik machen wieder Spaß. Das FRITZ! Mini funktionierte in unserem 24 Stundentest ausnahmslos zuverlässig. Die Akku-Anzeige war nach dem ersten Ladevorgang noch ungenau und zeigte mal volle und mal leere Akkus an, nach der zweiten vollständigen Ladung jedoch war dieses Phänomen verschwunden.

Auch gut gefiel uns die rote LED-Indikator-Anzeige. So blinkt die rote im FRITZ! Mini enthaltene LED, je nach Status, in unterschiedlichen Wiederholfrequenzen und signalisiert beispielsweise neu eingegangene Emails. Die Emailintegration ist wirklcih sehr gut gelöst und verleitet zu regem Gebrauch. Die Funktionsweise der Anrufbeantworter-Taste hat sich uns noch nicht erschlossen, aber wir arbeiten daran und reichen die Information hierfür noch nach. Per **600, **601... usw lassen sich jedoch die auf der FRITZ!box angelegten Anrufbeantworter bequem abhören.

Tipps:
Wer auch in Abendstunden oder Nachtstunden sein FRITZ! Mini nicht abschalten will um durchgehend erreichbar zu sein, der sollte seine FRITZ!box nicht in den nächtlichen Ruhezustand schicken, da das FRITZ! Mini dann ständig versucht eine WLAN-Station zu finden, was auf die Akku-Leistung geht und durchaus, bei längerem Aus der Station, zu entleerten Akkus führen kann. Unsere 2stündige "Off-Time" des Routers entleerte die Akkus wesentlich!

Das Fazit – unser Urteil

Gäbe es Macintosh kompatible Software für die Konfiguration und Verwaltung des FRITZ! Mini, würde die Redaktion eine 1 mit mindestens zwei Sternchen für das Gerät vergeben, so aber müssen wir in der Bewertung leichte Abstriche machen, da unsere Leser und Anwender hauptsächlich aus dem Mac-Lager stammen und hier natürlich weniger Umgang mit Windows pflegen. So erhält das FRITZ! Mini von unserer Redaktion eine Eins minus.

Auf einen Blick:

Produkt:
FRITZ! Mini

Hersteller:
AVM

Garantie:
2 Jahre

Preis:
zwischen 89,00 bis 120,00 Euro, je nach Anbieter
(googlen lohnt sich!)

Systemvoraussetzung:
Windows für die Einrichtung (XP aufwärts)

Betriebszeiten:
Standby ca. 3 Tage
Musik und Gespräche ca. 2-3 Stunden

Vorteile:
umfangreiche Informationsfunktionen, ausreichende WLAN-Reichweite, optimale Erweiterung einer FRITZ!box

Nachteile:
fehlende Macintosh-Software

Bewertung:
Installation: 3
Verarbeitung: 1
Design: 1
WLAN-Reichweite: 2
Funktionsumfang: 1
Akku-Laufzeit: 2
Sprachqualität: 1 (High Definition)
Gesamtnote: 1,6

Testumgebung

Getestet haben wir das FRITZ! Mini an einer FRITZ!box 7170. Die Einrichtung nahmen wir unter Windows XP in einer virtuellen Umgebung mit VMware vor.

Fragen zum getesteten Produkt und Bitten um ergänzende Tests nehmen wir gerne entgegen. Leser und/oder Leserinnen senden hierfür bitte eine Email an die Redaktion. Die Emailadresse kann dem Impressum auf unseren Seiten entnommen werden.

Hardwarespenden nimmt die Redaktion gerne jederzeit entgegen.

TOP 10 REVIEWS
1.  WiFi Finder/Locator
   
2.  Cyborg 3D USB Gold Joystick
3. 
4. 
5. 
6. 
7. 
8. 
9. 
10. 
transp
mehr am rande
VIEL SPASS!
Beim stöbern auf unseren Seiten.

mehr am rande
KOLUMNEN
bildDas FBI klärt auf. Wir gehen einen Schritt weiter. Was ist zu tun, wenn der Bürger, Nutzer, über die wahre Konsequenz seiner Bewegung im lokalen Netzwerk und/oder dem Internet aufgeklärt werden muss? [weiter...]

bildEndlich ist es da! Das neue Betriebsystem von Apple Mac OS X 10.5. Ich möchte Euch meine ersten Einblicke mit dem Leoparden aus Cupertino vorstellen.
[weiter...]


transp
mehr am rande