TESTBERICHT – REVIEW
Aufmacher eyetv 410, eyetv 400

Die Hauptmaske der VirusBarrier X6 von Intego präsentiert sich dem Anwender noch aufgeräumter als die Vorgängerversion X5. Unter der Haube verbergen sich nun auch die Funktionen der ehemaligen NetBarrier X5.

Aufmacher eyetv 410, eyetv 400

Der Installations-Assistent hilft durch die erste Konfiguration und informiert über die Funktionen der VirusBarrier X6.

Mehr Testberichte:

Mac OS X Panther v10.3
DuoConnect FireWire/USB 2.0 PCI Karte
WoodPhones
AVM FRITZ! Mini
AVM FRITZ!Box 7170
USB WLAN Adapter
ShuttlePRO V.2
Hollywood DV-Bridge
X-MeM 20 GB
Elgato eyetv 410
PowerMate
Deskstar 180 GXP
IceCube 800
Iomega MiniMax
Jabra Extreme
Jabra Halo
Jabra Stone
Presentation Remote
Logic3 i-Station
USB 6 in 1 Reader
8 in 1 Kartenleser
ASTAND
USB2.0 FireWire PCI Karte
IceCam
IceKey
iVoice II
Optical MicroMouse
macally PodWave
rfMouse
USB2.0 FireWire Hub
AlchemyTV
MediaBank MT-R
IRTrans
Mifi 2352
OrangeLink FireWire800
PodGear SyncStation
R440 Force Feedback
R440 Force Feedback (SE)
Cyborg 3D USB Gold Joystick
X45 Joystick & Throttle
512 MB Ultra CF Card
IC103 USBPOCKET
Teufel Aureol Real
Twelve South BassJump
Fire-i Digital Camera
Wacom Intuos2 A5
WiFi Finder/Locator
Extensis Portfolio 6
Eye Candy 5: Impact
Xenofex
VPN Tracker
F1 Championship Season 2000
VirusBarrier X6
Route 66 2001-2002
Raboison Messengerbag
Imperia Notebook Case
New Bergamo Notebook-Rucksack
Venezian Notebook-Rucksack
PodCaseArm & PodCaseWaist
Classic Magnetic
SwitchEasy NUDE


Copyright Bilder und Text:
iN-MEDiA Freibeuter e.K.
Publiziert auf:
www.apfelgeruechte.de

Agenturkontakt:
iN-MEDiA Freibeuter e.K.
Rudolf-Breitscheid-Str. 22
40595 Düsseldorf
www.in-media.de

 

Intego VirusBarrier X6
Virenscanner und Netzwerksicherheits-Software für Macs

Google
mehr über
Intego VirusBarrier X6

Die VirusBarrier X6 ist eine Anti-Viren- und Netzwerksicherheits-Software für Mac OS X-Systeme. Sie ist sowohl auf PowerPC- als auch auf Intel-basierten OS-X-Systemen lauffähig. Vorausgesetzt werden mindestens Mac OS X 10.5.x oder Mac OS X 10.6.x und 40 Megabyte freier Festplattenspeicher. Unterstützt werden zum Zeitpunkt dieses Berichts die Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch und Spanisch. Kostenlose Testversionen stellt Intego, wie üblich, auf den eigenen Webseiten zur Verfügung. Übrigens, die Standard-Lizenz bietet Schutz für bis zu zwei Rechner.

News über Intego-Produkte

Neuigkeiten der VirusBarrier X6

Neben aktuellen Schädlingsdefinitionen hat Intego einmal mehr an der Oberfläche geschraubt. Nach der Installation und beim ersten Start, führt die Anwendung durch den Konfigurationsassistenten. Dieser Vorgang lässt sich jedoch auch überspringen. So erhält der Anwender schrittweise Informationen über die enthaltenen Komponenten: Antivirusprogramm, Firewall, Antivandalismus, Surf-Schutz, Datenschutz, Überwachung und weitere Hinweise zu den Funktionen Datenverkehrs-Monitor, VirusBarrier Bildschirmschoner, Intego-Menü und Dashboard-Widgets.

An weiteren neue Funktionen nennt Intego die folgenden Merkmale: Echtzeit-Code-Überprüfung verdächtiger Anwendungen, Schuz vor Phishing-Angriffen, AppleScript-Integration und die Umstellung auf 64-Bit.

Die erste Konfiguration nach der Installation

Zur Auswahl stehen die Einstellungen "Einfach", "Standard" und "Stark". Diese vorgefertigten Einstellungen können später auch individuell angepasst werden. Der Assistent empfiehlt zudem einen vollständigen Virenscan, im Anschluss an die Konfiguration. Durch Klick auf den Button "Konfigurieren" startet die Hauptmaske der Anwendung Virus Barrier X6. Die Oberfläche wirkt noch moderner als bereits die der Version X5. Übersicht wird groß geschrieben. Wer Mac OS X kennt, der weiss, dass bereits das System über eine Vielzahl von Dateien verfügt, so dauert der erste Scan dann auch etwas länger. Nach dem einleitenden Zählvorgang geht es an das Überprüfen der Dateien.

In den Scan-Einstellungen erlauben drei Untermenüs die exakte Einstellung des Scanverhaltens. So lässt sich der Echtzeit-Scanner aktivieren und deaktivieren, das Durchsuchen von gepackten Archiven aktivieren, deaktivieren und Archiv-Typen spezifizieren. Selbst die CPU- und Festplattenpriorität für Scanvorgänge lässt sich näher definieren und angeschlossene iPhones oder iPods lassen sich auf Wunsch ebenfalls nach Viren durchsuchen.

Auch dieses Sicherheitspaket aus dem Hause Intego versteht sich auf die Anlage veschiedener Konfigurationen. Somit lässt sich das Verhalten der Anwendung schnell an wechselnde Produktivumgebungen anpassen. Die Anwendungseinstellungen lassen sich zudem exportieren und importieren und somit bequem sichern.

Aufmacher eyetv 410, eyetv 400Die Netzwerkfunktionen

Rein oberflächlich betrachtet hat sich am Netzwerkpaket wenig verändert. Die Firewall-Einstellungen und Funktionen für Netzwerkübersicht, Dienste-Konfiguration, Datenverkehrs-Monitor, Whois-Fenster, Traceroute und Protokollansicht kennen zumindest Nutzer der Version X5 bereits. Der Datenverkehrs-Monitor beherrscht nun unterschiedliche Layouts und kann somit an verschiedene Geschmäcker angepasst werden. Auch den Schutz vor Trojanischen Pferden bietet die aktuelle Version weiterhin an. Dieser Schutz kann aktiviert und deaktiviert werden und über Checkboxen näher spezifiziert werden.

Was die Namensgebung der VirusBarrier X6 anbelangt, so ist diese leicht verwirrend. Waren es die Anwender zuvor gewohnt, dass es separate Produkte wie die VirusBarrier und NetBarrier gab, so hat sich hier etwas verändert. VirusBarrier X6 fasst die beiden genannten Produkte unter einer Oberfläche zusammen. Im Lieferumfang enthalten ist das obligatorische 12-Monatsabo aktueller Schädlingsdefinitionen.

Ein Grund für Virenscanner am Mac

Zahlreiche Mac-Anwender werden in Frage stellen, dass Sicherheitssoftware wie das Produkt von Intego am Msc einen Sinn erfüllen. Dies mag stimmen, solange der Mac in einem homogenen Umfeld existiert und keinen Kontakt mit Systemen hat, die empfindlich für Viren, Trojaner, Würmer usw. sind. Sobald der Mac aber in einem geschäftlichen oder vernetzten Umfeld existiert, kann nicht mehr ausgeschlossen werden, dass eine weitergeleitete Email bei einem fremden Empfenger für Schaden sorgen kann. Wer sich also vor Fremdansprüchen durch verursachte Schäden schützen muss, der kommt um ein Sicherheitsprodukt wie die VirusBarrier X6 auf keinen Fall herum.

Ein Grund für Netzwerksicherheits-Produkte

Vermutlich wird es noch keinen Trojaner oder Wurm geben, der im Netzwerkbereich auf einem Mac für großen Schaden sorgen kann oder eine Chance hätte, sich großartig auszubreiten. Dennoch verfügen gerade Macs - dank Mac OS X - über eine hohe Anzahl eventuell aktivierter Netzwerk-Dienste. Dies fängt bereits bei einem Apache-Webserver an, der durch DOS-Angriffe (Denial of Service) in die Knie gezwungen werden und ein ganzes System so blockieren kann. Die nun in VirusBarrier X6 integrierte NetBarrier sorgt interaktiv dafür, dass dertige Angriffe frühzeitig erkannt und blockiert werden. Dies gewährleistet ein leistungsfähiges und stabileres System.

Unser Eindruck

Mit der VirusBarrier X6 räumt Intego das Interface der Anwendung erneut auf und sorgt hiermit für einen professionelleren Eindruck und mehr Freude bei der Benutzung des Sicherheitspakets. Die Aktualisierung der Scan-Mechanismen (Code-Scan) rückt den digitalen Übeltätern näher auf den Leib. Das 12monatige Abonnement für Viren- und Trojaner-Signaturen rundet das Paket ab. Alles in allem macht die VirusBarrier X6 einen guten Eindruck auf uns, wenn auch der erste Scan recht lange dauern kann. Im Namen der Sicherheit jedoch lässt man dies gerne über sich ergehen.

Auf einen Blick:

Produkt:
Intego VirusBarrier X6

Hersteller:
Intego

Preis:
ca. 59,00 Euro

Systemvoraussetzung:
Mac OS X 10.5.x oder 10.6.x

Vorteile:
leichte Installation, übersichtliche Konfiguration, Funktionsumfang

Nachteile:
eventuell hoher Zeitaufwand bei erstem Scan erforderlich

Testumgebung

Getestet haben wir VirusBarrier X6 mit einem MacBook Pro (2,66 GHz). Fragen zum getesteten Produkt und Bitten um ergänzende Tests nehmen wir gerne entgegen. Leser und/oder Leserinnen senden hierfür bitte eine Email an die Redaktion. Die Emailadresse kann dem Impressum auf unseren Seiten entnommen werden.

Wenn Ihnen dieser Bericht weitergeholfen hat und Sie sollten den Wunsch verspüren, unsere Redaktion mit einer Spende unterstützen zu wollen, so kontaktieren Sie uns gerne unter redaktion [@] apfelgeruechte.de.

TOP 10 REVIEWS
1.  R440 Force Feedback (SE)
   
2.  IceKey
3.  WoodPhones
4.  IRTrans
5.  macally PodWave
6.  Jabra Stone
7.  R440 Force Feedback
8.  AlchemyTV
9.  F1 Championship Season 2000
10.  VPN Tracker
transp
mehr am rande
VIEL SPASS!
Beim stöbern auf unseren Seiten.

mehr am rande
KOLUMNEN
bildDas FBI klärt auf. Wir gehen einen Schritt weiter. Was ist zu tun, wenn der Bürger, Nutzer, über die wahre Konsequenz seiner Bewegung im lokalen Netzwerk und/oder dem Internet aufgeklärt werden muss? [weiter...]

bildEndlich ist es da! Das neue Betriebsystem von Apple Mac OS X 10.5. Ich möchte Euch meine ersten Einblicke mit dem Leoparden aus Cupertino vorstellen.
[weiter...]


transp
mehr am rande